E-Commerce

Bedeutung: 


Sämtlicher Handel, der über das Internet abgewickelt wird, wird als E-Commerce bezeichnet. Elektronischer Handel, auch Internethandel, Onlinehandel oder E-Commerce, bezeichnet Ein- und Verkaufsvorgänge mittels Internet (oder anderer Formen von Datenfernübertragung).

Wir unterstützen Sie bereits im Vorfeld d. h. bereits bei der Planung eines Onlinehandels.


Arten von eCommerce:


  • Business to Business-Commerce (B2B)

  • Business to Consumer-Commerce (B2C)

  • Business to Administration-Commerce (B2A)

  • Consumer to Consumer-Commerce (C2C)

  • Administration to Consumer-Commerce (A2C)

  • Administration to Administration-Commerce (A2A)

  • Business to Employee-Commerce (B2E)


Was müssen Sie für Ihren Online-Shop beachten:


  • Vollständige Anbieterkennzeichnung

  • Vollständige Datenschutzerklärung

  • Transparenter Bestellvorgang

  • „Double-Opt-In“

  • Verschlüsselung der Website

  • Bei Kaufabwicklung größtmögliche Transparenz

  • Bei Bonitätsprüfung: Vorliegen eines Rechtsgrunds und Information in der Datenschutzerklärung


Rechtssicherer Online-Shop nach den Vorgaben der EU-DSGVO


  • Verlinken der Anbieterkennzeichnung auf jeder Seite des Shops

  • Überprüfen des Bestellvorgangs auf Transparenz & Korrekturmöglichkeiten

  • Hinweis auf Bonitätsprüfung in der Datenschutzerklärung der Website

  • Verlinken auf Datenschutzerklärungen von Dritten, falls dessen Daten genutzt werden

  • Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

  • Anbieterkennzeichnung (Impressum)

  • Verschlüsseln der Website!